Der ...

Fischereischein

... und seine Bedeutung.



Um Angeln zu dürfen muss jeder Hobbyfischer im Besitz eines gültigen Fischereischeines sein. Lehrgänge zur Erlangung dieser fischereilichen Sachkunde finden in der Regel von September bis Februar jeden Jahres bei den Anglerverbänden statt und kosten ca. 75,00 bis 100,00 Euro (ggf. regional unterschiedlich). Teilnehmen können hier Erwachsene und Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr.

Ein solche Lehrgang beinhalten 30 Stunden Unterricht mit nachfolgenden Themen:

  • Allgemeine Fischkunde (Fische und ihre Anatomie)
  • Spezielle Fischkunde (Fische und deren Fischfamilien)
  • Gewässerkunde (Vorstellung aller Abläufe im Gewässer)
  • Gerätekunde (Fanggeräte bzw. Angeln)
  • Gesetzeskunde (Erläuterung des gesetzlichen Rahmens)

Die abschließenden Prüfung hierzu finden ebenfalls jedes Jahr im November bzw. April statt. Nach erfolgreichem Bestehen kann man sich dann stolzer Besitzer eines Fischereischeines nennen und man ist damit berechtigt, Angelerlaubisscheine zu erwerben.
Die Anmeldung zu den Fischereischeinlehrgängen kann das ganze Jahr bei den nachfolgenden Regionalverbänden erfolgen:

Anglerverband Elbflorenz Dresden e.V.
Anglerverband
„Elbflorenz“ Dresden e.V.
Rennersdorfer Str. 1
01157 Dresden

Tel. 0351/3106081
Anglerverband Südsachsen Mulde/Elster e.V.
Anglerverband
Südsachsen Mulde/Elster e.V.
Augsburger Str. 38
09126 Chemnitz

Tel. 0371/ 5300770
Anglerverband Mittlere-Mulde Leipzig e.V.
Anglerverband
Mittlere Mulde-Leipzig e.V.
Hugo-Aurig-Str. 7 c
04319 Leipzig

Tel. 0341/9218568

Für die Abschlussprüfung müssen alle Lehrgangsteilnehmer rechtzeitig bei der Fischereibehörde in Königswartha zur Prüfung angemeldet werden.

 


Besucher heute: WEBCounter by GOWEB gestern: WEBCounter by GOWEB insgesamt seit Oktober 2007: WEB Counter by GOWEB